Das Beste aus unserer Bio-Landwirtschaft – 100% handgemacht in Bayern

Giftig gelb und orange, wahnsinnig klebrig und nicht besonders attraktiv: ja, jetzt geht’s um Zitronat und Orangeat. Dieses total künstlich aussehende Zeug. Künstlich? gar nicht mal sooooo schlimm…

Ehrlich gesagt hatte ich mich bisher noch gar nicht weiters damit beschäftigt, was genau Zitronat eigentlich ist. Ich hatte mich schon fast damit abgefunden, dass ich dieses “Zeug” einfach verwenden muss. Meine Versuche es in den Lebkuchen wegzulassen, brachten nicht das gewünschte Ergebnis – es fehlt dann einfach was. Dann dachte ich: google das mal, vielleicht gibts das ja in guter Qualität. Und dann war ich wirklich überrascht: das ist ja gar nicht künstlich…

Es handelt sich um ganz ehrliche, echte Zitronen- (und Orangen-)Schale. Und die wird in einem massiven Zuckersirup kandiert – fertig. Klar, den Zucker würden wir wahrscheinlich alle gern ersetzen. Aber er macht Lebensmittel eben auch haltbar. Glaubt mir: das überlebt uns alle 🙂

Wer es mal ausprobieren möchte: sämtliche Orangen- und Zitronenschalen, die man so im Laufe des Jahres sonst einfach wegwerfen würde, einfach sauber auskratzen und einfrieren. Wenn man dann genug gesammelt hat, kann man sie in einem 1:1 Sirup (Wasser : Zucker) einkochen. Dann werden sie auch so glasig, wie das gekaufte Zeug. Kleinschneiden, fertig. In Zukunft werde ich das selber herstellen. Damit spare ich mir Verpackungsmüll und kann gleichzeitig ein Lebensmittel komplett verwerten, das ich ansonsten in den Müll geworfen hätte. Bin begeistert.

Hier zeigt Lila Kuchen wie es geht:

Categories: Blog

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    %d Bloggern gefällt das: