Das Beste aus unserer Bio-Landwirtschaft – 100% handgemacht in Bayern

Linsen Hummus

Gericht Beilage, Kleinigkeit, Vorspeise

Equipment

  • Pürierstab oder Mixer

Zutaten
  

Zum Kochen

  • 150 g Grüne Linsen aus Deutschland
  • 1 St Lorbeerblatt

Zum Abschmecken

  • 1 St Knoblauchzehe
  • 1/2 St Zitrone den Saft
  • 1 EL Nussmus nach Geschmack: Haselnuss, Walnuss, Sonnenblume?
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • Kreuzkümmel
  • Salz & Pfeffer
  • Körner nach Geschmack, passend zum Nussmus: gehackte Nüsse oder Sonnenblumenkerne

Anleitungen
 

  • Die Linsen werden einmal abgebraust und dann in einem Topf mit kaltem Wasser und dem Lorbeerblatt langsam zum Kochen gebracht.
  • Nach ca. 20 Minuten sollten die Linsen gar sein. Abgießen und in ein Mixgefäß geben (Stab- oder Standmixer)
  • Zusammen mit den restlichen Zutaten schön cremig pürieren und dann noch abschmecken.
  • In ein Schüsselchen umfüllen und mit Öl beträufeln, mit gehackten Nüssen oder Sesam garnieren

Notizen

Hummus ist ein sehr beliebtes Gericht und gerade in der vegetarisch-/veganen Ernährung kommt er regelmäßig auf den Tisch. Ich habe ihn bisher meistens fertig gekauft und nur selten selbst gemacht. Die Kichererbsen aus dem Glas oder aus der Dose kommen nie aus Deutschland, sie sind hier nicht heimisch. Aber letztlich handelt es sich um eine Hülsenfrucht, von denen wir doch eigentlich auch so einige selbst anbauen: Bohnen, Erbsen und Linsen gibt es in Deutschland sehr verbreitet. Meistens zwar zur Futterproduktion, aber mittlerweile eben auch für die menschliche Ernährung. Deshalb finde ich, sollte man doch zumindest mal ausprobieren, ob nicht die regionale Variante vielleicht fast genauso gut schmeckt?
Die Kichererbsen ersetze ich durch Grüne Linsen, die wir selbst anbauen. Das Öl ist unser kaltgepresstes Sonnenblumenöl. Anstatt Tahini (Sesam-Mus), das häufig in Rezepten auftaucht, kann man auch ein anderes Nussmus verwenden - wir haben doch auch eine riesen Vielfalt an Hasel- oder Walnüssen. Oder auch Sonnenblumenkernen... Und die jeweiligen Nüsse kann man wunderbar hacken und zum garnieren verwenden. Bis auf die Gewürze können wir somit auf regionale Produkte zurückgreifen. Und der Geschmack ist ganz wunderbar! Ich kann nur empfehlen, der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen und mit den Zutaten einfach ein bisschen auszuprobieren. Viel Spaß!
Categories: Rezepte

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    %d Bloggern gefällt das: